Therapieangebote


Schmerztherapie

Nach Verletzungen, Operationen, falschen Bewegungsmustern und auch Stress reagiert unser Körper oft mit Schmerz. Schmerz gilt als Schadensmelder und sollte als Warnsignal betrachtet werden. Chronischer Schmerz hat den Charakter des Warnsignals verloren und wird heute auch als eigenständiges Krankheitsbild angesehen. Durch Drücken bestimmter Schmerzpunkte werden Muskelverspannungen gelöst. Aktive Dehnungsübungen und gezielte Kräftigung der betroffenen Muskulatur stellen das muskulär-fasziale Gleichgewicht wieder her und der Schmerz wird dadurch stark reduziert oder sogar völlig beseitigt. 

Podotherapie (Propriozeptive Podologie, Einlagen)

Die Podotherapie ist ein ganzheitliches Therapiekonzept. Durch unterschiedliche Behandlungstechniken am Beckenring, der Lendenwirbelsäule, der Hüften und der Knie

Zuerst wird die Statik und Dynamik des Patienten in einem genauen Befund erhoben und dann die propriozeptive Sohle angepasst. Die zu schwach gewordene Fußmuskulatur wird durch das Setzen exakt platzierter Korkplättchen und Keile, die in einer Sohle aus Leder eingearbeitet werden, aktiviert. Dadurch wird bei jedem Schritt seine Aufrichtemuskulatur trainiert.

Bei massiven Fußfehlstellungen, Kindern unter dem 5. Lebensjahr und zur Sportausübung, wird die sogenannte facilitierende Sohle angepasst, die eine sanfte Korrektur bewirkt und ein physiologisch richtiges Abrollen ermöglicht.

Lasertherapie

Der Einsatz von Licht in der Medizin ist schon sehr alt. Bereits die alten Ägypter wussten das natürliche Sonnenlicht für Therapiezwecke zu nutzen. Laser steht für "Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation" (Lichtverstärkung durch künstlich angeregte Aussendung von Strahlung). Der Softlaser (Low-Lewel-Laser) wirkt in der Therapie wundheilend, entzündungshemmend und schmerzlindernd. 

Narbenbehandlung

Narben können schmerzhaft sein und den menschlichen Energiefluss beeinflussen. Mit einfachen Kombinationstechniken aus Massage, der Osteopathie, der Faszientechniken und aus der Energetik werden Narben zielführend entstört. 

Faszientherapie/Faszienyoga 

Was sind Faszien?
Faszien sind überall im Körper. Das Fasziennetz zieht sich wie ein dreidimensionales Spinnennetz durch den ganzen Körper hindurch. Die Muskeln übertragen einen großen Teil ihrer entwickelten Spannung auf weite Faszienketten. Diese Spannungen beeinflussen die Dynamik des Gelenkes und der Muskeln, unabhängig von Ansatz und Ursprung, da ca. 30% der Muskelfasern nicht in der Sehne enden, sondern in die umliegenden faszialen Schichten verlaufen.
Heute weiß man, dass Faszien lebendig sind. Faszien haben Einfluss auf Muskulatur, Bewegung, Haltung und das Schmerzempfinden. Die meisten Verletzungen sind Faszienverletzungen, bevor es überhaupt zu muskulären Verletzungen kommt.

Was ist Faszientraining?
Faszien sind trainierbar! Ein gesundes Fasziensymstem hat Einfluss auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Durch bestimmte Bewegungen und Druck werden Muskelverspannungen, Schmerzpunkte und Verklebungen gelöst. Beim Training mit der Faszienrolle oder beim Faszienyoga werden Kraft, Koordination, Körperwahrnehmung, das Herz-Kreislaufsystem und das Immunsystem gestärkt. 

Physikalische Therapie

Zu den Physikalischen Therapien zählen Elektrotherapie, Ultraschall und Massage.

Elektrotherapie
Die Elektrotherapie nutzt elektrischen Strom zu therapeutischen Zwecken. Dem Patienten wird durch das Aufkleben von Elektroden Strom zugeführt. Die Muskulatur wird gelockert, die Durchblutung gefördert,  Schmerzen reduziert und die Heilung verbessert.

Ultraschall
Die Ultraschalltherapie ist eine Behandlung im Rahmen der Elektrotherapie. Dabei wird mithilfe von Schallwellen Wärme erzeugt.  Es werden Schmerzen bei Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen gelindert, der Selbstheilungsprozess wird unterstützt.

Massage
Durch verschiedene Massagetechniken wird die Durchblutung der Muskulatur gesteigert und verspannte Muskulatur gelockert.  Der Zellstoffwechsel wird angeregt, im Bindegewebe lassen sich Verklebungen von Narben lösen. Dadurch heilen Wunden besser, durch Blockaden und Verkrampfungen verursachte Schmerzen gehen zurück.